Keine Gebühr für Wohnungsbesichtigung

Das Landgericht Stuttgart hat der Klage der Wettbewerbszentrale stattgegeben und einem Makler untersagt, für die Besichtigung einer Wohnung eine Gebühr von 35 Euro zu erheben. Es handelt sich um eine wettbewerbswidrige Umgehung des Bestellerprinzips gemäß § 3 UWG i.V.m. § 2 WoVermRG.Die Richter haben im Verkündungstermin am 15.06.2016 die Auffassung der Wettbewerbszentrale ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK