Karosserieschmuck und Autokorso: Darauf müssen Fans achten

Der Einzug ins Halbfinale ist für die deutsche Nationalmannschaft zum Greifen nahe und mit Italien wartet nun der wohl stärkste Gegner bei dieser Europameisterschaft bisher. Die Euphorie steigt besonders vor diesem Duell und viele Fans zeigen ihre Begeisterung: Mit Aufklebern und Fahnen verzierte Autos und die Siegesfeier im Autokorso sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Fußballkultur hierzulande. Doch worauf müssen Fans achten, wenn sie ihr Auto dekorieren? Und welche Regeln gelten in einem Autokorso? Aufkleber, Fahnen und Co. Wer seine Begeisterung für ein teilnehmendes Land zum Ausdruck bringen möchte, der verziert sein Auto gerne mit Aufklebern und Fahnen. Doch auch hierbei gibt es einige Regeln zu beachten. Zunächst muss natürlich gewährleistet werden, dass die Sicht des Fahrers vollkommen uneingeschränkt ist. Die Windschutzscheibe muss dabei also frei bleiben. Ausgenommen sind kleine Aufkleber, die nicht größer als 0,1 m² sind und diese nicht mehr als ein Viertel der Scheibe verdecken. Auch dürfen die Spiegel nicht mit Aufklebern verdeckt werden. Erlaubt sind hier allerdings Überzüge in den Nationalfarben, die nur die Hülle des Spiegels umfassen, nicht aber den Rückspiegel selbst. Doch Achtung: Bei Autos, bei denen der Blinker an den Seitenspiegeln angebracht ist, ist auch das nicht erlaubt. Natürlich dürfen an einem wahren Fan-Auto die Fahnen nicht fehlen. Oberstes Gebot hierbei: Alles muss fest und sicher angebracht sein. Bei hohen Geschwindigkeiten empfiehlt es sich also, die kleinen Fähnchen an den Fenstern, die meist nur mit einem Plastikklipp befestigt sind, abzunehmen. Auch auf die Maße des geschmückten Fahrzeugs müssen Fußballfans achten: Die Breite des Autos darf auch mit Schmuck 2,55 m nicht überschreiten. Ragen Fahnen mehr als 40 cm an den Seiten hinaus, so müssen sie bei Nacht beleuchtet werden. Nach hinten darf die Fahne nicht mehr als 3 m abstehen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK