StMI: Wechsel an der Spitze der Regierung von Oberbayern

StMI: Wechsel an der Spitze der Regierung von Oberbayern

6. Juli 2016 by Klaus Kohnen

Wechsel an der Spitze der Regierung von Oberbayern – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verabschiedet Christoph Hillenbrand und führt Brigitta Brunner in das neue Amt ein – Erste Regierungspräsidentin Oberbayerns

Knapp elf Jahre lang hat Christoph Hillenbrand die mit mehr als 1.500 Mitarbeitern größte Bezirksregierung Bayerns als Regierungspräsident geführt. Zum 1. Juli 2016 trat er die Nachfolge von Dr. Heinz Fischer-Heidlberger als Präsident des Bayerischen Obersten Rechnungshofes an. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verabschiedete ihn heute mit den Worten:

Die Aufgabe, das große Schiff der Regierung von Oberbayern durch bewegtes Wasser und durch einige Stürme zu steuern, haben Sie mit Bravour gemeistert.“

Bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise habe Hillenbrand in kürzester Zeit tatkräftig gehandelt und herausragende Führungsqualitäten bewiesen. Seine Nachfolgerin Brigitta Brunner, die erste Frau in diesem Amt, bringe neben der fachlichen Qualifikation gleichermaßen Führungskompetenz und große Managementfähigkeiten mit, so Herrmann. Er wünschte Brunner viel Kraft, die nötige Portion Gelassenheit sowie Ruhe bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben.

Christoph Hillenbrand, geboren 1957 in Augsburg, begann seine Laufbahn 1983 bei der Oberfinanzdirektion München/Zoll- und Verbrauchsteuerabteilung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK