Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Mecklenburg-Vorpommern im Juni 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Mecklenburg-Vorpommern im Juni 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 Vorpunkte 4 6,3 6,8 Aktenvortrag 8 10 13 Prüfungsgespräch 6 8 8 Endnote 5 6,5 7,2 Endnote (1. Examen) 5

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Brandstiftung Versuch und Verwirklichung der Qualifikation

Paragraphen: §306 StGB, §306a StGB, §303 StGB, §24 StGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, lässt Meldungen zu, Intensivbefragung Einzelner, hart am Fall, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Der Prüfer schilderte folgenden Fall:

A und N sind Nachbarn. Sie streiten viel und ständig, weil der N eine Garage hat, die er rechtswidrig an Feriengäste vermietet, Der A will die Garage nun unbedingt weghaben und beschließt, sie abzufackeln. Dazu begibt er sich eines Tages dorthin, macht kurz die Tür auf, schaut nicht um die Ecke und schmeißt dort einen Molli rein, ohne allerdings zu schauen, ob gerade jemand im Gebäude ist.

Die Schwiegermutter des N ist da. Sie erstickt an einer Rauchvergiftung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK