Musterverfahren Volkswagen

Musterverfahren Volkswagen – Das VW-Musterverfahren für Aktionäre vor dem Landgericht Braunschweig ist noch nicht eingeleitet. Experten rechnen damit, dass das Musterverfahren erst gegen Ende 2016 eröffnet wird. Für viele VW-Aktionäre besteht daher die Gefahr, dass ihre Ansprüche verjähren bevor das Musterverfahren eingeleitet wird. Sie sollten sich nun rechtzeitig über die zeitlichen Grenzen für die Durchsetzung ihrer Ansprüche informieren.

Musterverfahren und Verjährung der Ansprüche – welche Fristen müssen beachtet werden?

Die Rechtslage bezüglich der anwendbaren Verjährungsfrist ist nicht ganz eindeutig. In der juristischen Fachliteratur wird derzeit kontrovers diskutiert, ob die Verjährungsfrist für die Ansprüche der VW-Aktionäre ein oder drei Jahre beträgt. Sollten die Gerichte die einjährige Verjährungsfrist zugrunde legen, müssten die VW-Aktionäre ihre Ansprüche bis zum 17.September 2016 vor Gericht geltend machen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass ihre Ansprüche verjähren und somit nicht mehr durchsetzbar sind.

Ansprüche der VW-Aktionäre und ihre Hintergründe

Aufgrund der innerhalb kurzer Zeit eingetretenen erheblichen Kursverluste bei der VW-Aktie stellt sich die Frage, ob die Aktionäre rechtzeitig über diese negativen Entwicklungen informiert worden sind. Es spricht vieles dafür, dass der VW-Konzern spätestens zum Zeitpunkt der Aufnahme der Ermittlungen durch die US – Umweltschutzbehörde seine Aktionäre über diese kursrelevanten Entwicklungen hätten informieren müssen. Für den Fall, dass Manager oder Vorstände bereits früher von den vorgenommenen Abgasmanipulationen wussten, würden unter Umständen sogar Aktionäre, die bereits im Jahre 2008 investiert haben, Ansprüche geltend machen können.

Ansprüche von Volkswagen-Käufern

Auch Volkswagen-Käufer können die ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche oder sonstigen vertraglichen Ansprüche geltend machen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK