Landtag: Kunstausschuss – Sanierung im Haus der Kunst steht auf der Agenda

Landtag: Kunstausschuss – Sanierung im Haus der Kunst steht auf der Agenda

6. Juli 2016 by Klaus Kohnen

Das Haus der Kunst in München ist in die Jahre gekommen und soll umfassend renoviert werden. Über den aktuellen Stand der Planung informierte das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst die Abgeordneten des Ausschusses.

Erstmals in seiner Geschichte steht dem Haus der Kunst eine Generalsanierung bevor. Dazu erarbeitet das Büro des britische Stararchitekten David Chipperfield einen Masterplan, in dem die Entwürfe zu Umbau und Modernisierung enthalten sind. Der Plan ist zwar fertig, befindet sich aber noch in der Schlussredaktion und liegt aktuell weder im englischen Original noch in einer deutschen Übersetzung vor. Das ging aus dem knappen Bericht des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst hervor, den ein Mitarbeiter den Ausschussmitgliedern vorstellte.

Zur aktuellen Finanzsituation hieß es aus dem Ministerium, das Haus der Kunst könne ein ausgeglichenes Ergebnis vorweisen. Dazu habe neben der großen Ausstellung „Damals, dazwischen und heute“ von Georg Baselitz auch die Louise-Bourgeois-Retrospektive wesentlich beigetragen. Zudem war es nach dem Ausstieg der Schörghuber-Gruppe vor kurzem gelungen, mit der Alexander Tutsek-Stiftung einen neuen Großsponsor zu gewinnen. Die Stiftung will nicht nur wie die Schörghuber-Gruppe jährlich einen Betrag von 500 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK