Keine Vorher-/Nachher-Bilder für Schönheitsoperationen

von Simone Staudacher

Dürfen Ärzte für Schönheitsoperationen werben, insbesondere durch die Präsentation von Fotos der Patienten vor und nach der Behandlung oder verstößt eine derartige Werbung gegen geltendes Recht? Diese Frage hatte das Oberlandesgericht Koblenz zu entscheiden.

Ein Arzt warb im Internet für sogenannte Schönheitsoperationen, also ästhetisch-plastischen Operationen ohne medizinische Notwendigkeit. Hierfür verwendete er Fotos, die Patienten vor und nach der Behandlung zeigen.

Sehen konnten potentielle Patienten die Bilder erst nach vorheriger Registrierung per E-Mail.

Die Wettbewerbszentrale sah darin einen Rechtsverstoß und ging gegen die Werbung vor. Die Wettbewerbszentrale obsiegte in 1. Instanz.

Die Entscheidung des Gerichts

Mit Urteil vom 08.06.2016 – Az. 9 U 1362/15 schloss sich das OLG Koblenz dem erstinstanzlichen Gericht an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK