ausländische Eheschließung mit 14 jährigem Kind in Deutschland anzuerkennen?

Eien 14-jährige syrische Asylbewerberin ist nach syrischem Recht verheiratet mit einem 21-jährigem Cousin. Das Jugendamt Aschaffenburg nimmt das Kind in Gewahrsam und bestellt einen Vormund. Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Bamberg, Beschluss v. 12.05.2016 – 2 UF 58/16 ist aber die ausländische Schariah-Ehe in Deutschland anzuerkennen und die Maßnahmen des Jugendamts und ein Beschluss des Amtsgerichts – Familiengericht – Aschaffenburg vom 7.3.2016 Aktenzeichen 7 F 2013/15 werden aufgehoben. Darüber muss nun auf die Revision der Stadt Aschaffenburg hin nun der Bundesgerichtshof (BGH) entscheiden.

Amtliche Leitsätze *1):

Dem einem minderjährigen Verheirateten bestellten Vormund kommt wegen §§ 1800, 1633 BGB keine Entscheidungsbefugnis für den Aufenthalt des Mündels zu. Dies gilt auch hinsichtlich wirksam verheirateter minderjähriger Flüchtlinge, wenn nach dem Recht des Herkunftsstaates insoweit ebenfalls keine elterliche Sorge besteht (Art ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK