StMAS: Ein Rathaus für alle Bürger – Abbau von Barrieren in Bayern

StMAS: Ein Rathaus für alle Bürger – Abbau von Barrieren in Bayern

4. Juli 2016 by Klaus Kohnen

Sozialstaatssekretär Hintersberger: „In Aindling wird nicht nur barrierefrei geheiratet!“

Ein Rathaus für alle Bürger – mit diesem Selbstverständnis sind die Planer in Aindling (Landkreis Aichach-Friedberg) ans Werk gegangen. Herausgekommen ist ein Rathaus, in dem sich Menschen mit und ohne Behinderung ohne Probleme zurechtfinden. Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger konnte sich heute von der Barrierefreiheit vor Ort persönlich überzeugen.

Infoschalter auf Rollstuhlhöhe, ein barrierefreier Trauungssaal, taktile Leitsysteme und sprechende Aufzüge für Menschen mit Sehbehinderung – so können sich wirklich alle Bürger im Rathaus informieren oder beraten lassen, ohne fremde Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Dieses Engagement der Marktverwaltung finde ich herausragend“, so Hintersberger.

Deutliches Zeichen der Anerkennung ist seit heute das Signet „Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!“, das am Mittag im Foyer angebracht wurde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK