Schülerin buchstabiert „Politikwissenschaft“ falsch – Haft

von Andreas Stephan

In Indien hat die Polizei eine 17-Jährige festgenommen, weil diese ihr Schulfach „Politikwissenschaft“ in einem TV-Interview vor laufenden Kameras falsch buchstabiert hatte.

Das 17-jährige Mädchen aus dem nordindischen Staat Bihar habe in einer Prüfung die beste Note seit 12 Jahren in dem Fach „Politikwissenschaft“ erzielt. Daraufhin kam es nach einer Prüfung zu einem Fernsehinterview, bei dem ihr ein Reporter Quizfragen stellte. Dabei fiel auf, dass die Schülerin die englische Bezeichnung „Political Science“ nicht korrekt buchstabieren konnte. Spätestens als dann die Schülerin vor den Kameras auch noch behauptete, im Fach „Politikwissenschaften“ sei auch Kochen auf dem Stundenplan, was natürlich falsch war, wurden die Beamten skeptisch und nahmen sie kurzerhand fest. Anschließend musste die 17-Jährige zusammen mit weiteren Schülern, welche auffällig gute Noten hatten, die Prüfung im Fach „Politikwissenschaft“ wiederholen. Das Ergebnis: Alle fielen durch ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK