Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Baden -Württemberg im April 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Baden-Württemberg im April 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Wirtschaftsrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 Vorpunkte 4,61 – – Aktenvortrag 4 6 8 Prüfungsgespräch 7,25 6,50 7,50 Wahlfach 8 6 6 Endnote 5,20 5,32 5,52 Endnote (1. Examen) 6,87 – –

Zur Sache:

Prüfungsthemen: GmbH- und Aktienrecht, Geschäftsführerabberufung, Treuepflicht, Gesellschafter-/Hauptversammlung, Anfechtungsklage, Beschlussfeststellungsklage

Paragraphen: §46 GmbHG, §47 GmbHG, §119 AktG, §246 AktG, §256 ZPO

Prüfungsgespräch: Hält Reihenfolge ein, verfolgt Zwischenthemen

Prüfungsgespräch:

Der Prüfer stellte einen kurzen Fall aus Anwaltssicht zum GmbH-Recht, den er stetig weiter entwickelte und von dem er im Laufe der Prüfung zum Aktienrecht überleitete:
A, B, C und D halten jeweils einen 25%-Anteil an der ABCD-GmbH. A und B sind deren Geschäftsführer. Die Satzung enthält keine vom GmbHG abweichenden Regelungen. Die Mandanten C und D möchten, dass A und B als Geschäftsführer abgelöst werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK