StMAS: Medizinische Versorgung von Asylbewerbern

StMAS: Medizinische Versorgung von Asylbewerbern

30. Juni 2016 by Klaus Kohnen

Sozialstaatssekretär Hintersberger: „Das Ärztezentrum der REFUDOCS ist ein bundesweites Vorzeigeprojekt. GE Healthcare unterstützt dieses mit einer großzügigen Spende“

GE Healthcare übergab heute ein gespendetes Ultraschallgerät an den Verein REFUDOCS im Ärztezentrum der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in München. Dazu erklärte Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger:

Die großzügige Spende des Ultraschallgeräts und der zweijährigen Wartungsleistung an das Ärztezentrum verbessert die bereits vorhandene medizinische Versorgung der Asylbewerber noch weiter. So können notwendige Untersuchungen unmittelbar vor Ort durchgeführt und Überweisungen an Fachärzte entbehrlich werden. Hierfür gilt den Spendern und dem Ärzteteam mein ganz herzlicher Dank.“ „Wir freuen uns sehr, mit unserer Spende einen Beitrag zur wertvollen Arbeit von REFUDOCS und dem Bayerischen Sozialministerium leisten zu dürfen. Zu Zeiten der Flüchtlingskrise sind wir froh, die hilfesuchenden Menschen, die nach schwierigen und zum Teil auch traumatischen Erfahrungen nach Deutschland kommen, medizinisch unterstützen zu können“, so Dr. Volker Wetekam, Vorsitzender der Geschäftsführung von GE Healthcare in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dr. Mathias Wendeborn, Initiator von REFUDOCS, ergänzte:

In den zwei Jahren unserer Existenz haben wir über 21.000 medizinische Behandlungen durchgeführt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK