Werbung mit Verzicht auf Geschmacksverstärker wie Glutamat für Bio-Produkte verboten?

Ökologische Erzeugnisse sind bei ihrer Herstellung und Aufbereitung bestimmten gesetzlichen Standards unterworfen, die eine besondere Natürlichkeit und Reinheit gewährleisten und so im Interesse einer gesundheitsbewussten Ernährung eine Unterscheidung von herkömmlichen industriellen Produkten ermöglichen sollen. Gerade bei verarbeiteten Lebensmitteln sind Händler zur Steigerung der Werbewirksamkeit ihrer Angebote allerdings geneigt, neben der Bio-Eigenschaft zusätzlich den Verzicht auf bestimmte Zusatzstoffe – meist Geschmacksverstärker wie Glutamat – hervorzuheben. Doch ist dies wettbewerbsrechtlich zulässig oder handelt es hierbei für Bio-Produkte vielmehr um eine verbotene Werbung mit Selbstverständlichkeiten? Aufschluss gibt der folgende Beitrag.

I. Inhaltliche Mindeststandards für verarbeitete Öko-Lebensmittelmittel und verbotene Verzichtsangaben

Verarbeitete Erzeugnisse, die anders als rein landwirtschaftliche Ernteprodukte bis zu ihrer Marktbereitstellung weitere Aufbereitungsprozesse erfahren, dürfen als „biologisch“ nur dann bezeichnet werden, wenn ihre Herstellung allen Anforderungen der europäischen Öko-Verordnung Nr. 834/2007 gerecht wird. Insbesondere stellt diese Verbote für bestimmte Inhaltsstoffe auf, welche die ökologische Qualität des Endprodukts beeinträchtigen könnten.

1.) Verbotene und zugelassene Zusatzstoffe

Neben den allgemeinen Produktionsanforderungen aus Art. 4 der Öko-Verordnung greifen für verarbeitete Bio-Produkte besondere qualitative Mindestvoraussetzungen, die Art. 19 spezialgesetzlich niederschreibt.

Für die Öko-Eigenschaft des Erzeugnisses maßgeblich ist nach Art. 19 Abs. 2 lit b. demnach vor allem, dass diesem keine Zusatz-, Aroma- und Verarbeitungshilfsstoffe zugefügt werden, die nicht vorher durch die Europäische Kommission gesondert zugelassen wurden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK