StMAS: Bertelsmann Ländermonitor Frühkindliche Bildung

StMAS: Bertelsmann Ländermonitor Frühkindliche Bildung

29. Juni 2016 by Klaus Kohnen

Familienministerin Müller: „Qualität in der Kinderbetreuung lässt sich nicht allein mit Zahlen und Statistiken bewerten!“

Dieser Termin hat Tradition: Einmal im Jahr stellt die Bertelsmann Stiftung die deutschen Kindertageseinrichtungen an den Pranger, kritisiert deren Qualität und verunsichert damit das Fachpersonal, die Träger und die Kommunen.

Das reine Aufzählen von Personalschlüsseln und die stets negative Bewertung dieser Zahlen wird der komplexen, verantwortungsvollen Aufgabe der Kinderbetreuung und dem Engagement der Betreuerinnen und Betreuer nicht gerecht“, so Bayerns Familienministerin Emilia Müller zum heute veröffentlichten Bertelsmann Ländermonitor Frühkindliche Bildung.

Die Ministerin kritisiert außerdem die einseitige Darstellung im Ländermonitor:

Bayern fördert massiv den Ausbau von Kitas – seit 2008 zum Beispiel den Ausbau von Plätzen für Kinder unter drei Jahren mit rund 1,4 Milliarden Euro. So sind mehr als 70.000 neue Plätze für diese Altersgruppe entstanden, insgesamt gibt es bereits rund 110.000 in Bayern. Diese Zahl taucht im Ländermonitor nicht auf – genauso wenig wie zum Beispiel die Entwicklung des pädagogischen Personals in den bayerischen Kindertagesstätten: seit 2006 verzeichnen die Betreuerinnen und Betreuer einen Zuwachs von 76 Prozent (deutschlandweit nur 56 Prozent) ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK