HRK: Wichtige Orientierung für Entwicklung des Forschungsdatenmanagements – HRK-Präsident zur Empfehlung des Rates für Informationsinfrastrukturen

HRK: Wichtige Orientierung für Entwicklung des Forschungsdatenmanagements – HRK-Präsident zur Empfehlung des Rates für Informationsinfrastrukturen

28. Juni 2016 by Klaus Kohnen

Als sehr hilfreiche und fundierte Stellungnahme zum aktuellen Zustand des Forschungsdatenmanagements in Deutschland hat der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Prof. Dr. Horst Hippler, die gestrige Veröffentlichung des Rates für Informationsinfrastrukturen (RII) bezeichnet. Das Papier „Leistung aus Vielfalt – Empfehlungen zu Strukturen, Prozessen und Finanzierung des Forschungsdatenmanagements in Deutschland “ gebe zudem eine wichtige Orientierung, indem es Empfehlungen für die künftige Entwicklung des Gesamtsystems ausspricht.

Hippler: „Viele Akteure des deutschen Wissenschaftssystems – angefangen von einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, über Hochschulen und Forschungsinstitute bis hin zu größeren Netzwerken – engagieren sich bereits beim Forschungsdatenmanagement. Andere sind noch zögerlich, da sie nicht einschätzen können, wie sie sich in einem nationalen Gesamtsystem positionieren können, dessen Konturen sich gerade erst abzeichnen. In dieser Situation ist die Empfehlung des RII äußerst hilfreich.“

Besonders begrüßte der HRK-Präsident den Vorschlag des Rates, eine „Nationale Forschungsdateninfrastruktur“ (NFDI) als Netzwerk mit übergreifenden Zentren zu errichten:

Wir benötigen in Deutschland einen Verbund wie die NFDI, der eine schrittweise Vernetzung der bestehenden Initiativen möglich macht. Tragfähige und nachhaltige Strukturen können sich nur dann entwickeln, wenn die Institutionen eine besondere Verantwortung im Gesamtsystem erhalten.“ „Die Hochschulen spielen dabei eine wichtige Rolle“, so Hippler weiter ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK