Die Familienstiftung als Instrument der Nachfolgeplanung

Ein Vehikel zum Erhalt des Familien-Unternehmens nach den Werten und Wünschen des Stifters und zugleich ein Bindeglied zur und innerhalb der Familie.

Unter den aktuell rund 21.000 rechtsfähigen Stiftungen in Deutschland befinden sich schätzungsweise 500 bis 800 Familienstiftungen. Deren Hauptzweck ist die Förderung des Wohles einer bestimmten Familie. Aufgrund wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und rechtlicher Veränderungen rückt die Familienstiftung bei der Nachfolgegestaltung in letzter Zeit stärker in den Fokus von Unternehmern und vermögenden Familien.

Doch worin liegen die Vorzüge einer Familienstiftung, was sind die Anwendungsfälle und worauf sollte der potentielle Stifter achten?

Wesen und Vorzüge der Familienstiftung

Hochrechnungen zufolge stehen in Deutschland jährlich ca. 27.000 Nachfolgen in Familienunternehmen an. Ein Nachfolger für die operative Leitung ist aus dem Familienkreis zugleich seltener verfügbar, sei es aufgrund rückläufiger Geburtenraten, einer anderweitigen Lebensplanung oder der (noch) fehlenden Leitungserfahrung der nachfolgenden Generation. Kommt für den Unternehmer ein Verkauf an einen strategischen Investor oder einen Finanzinvestor nicht in Betracht, sollte er die Errichtung einer Familienstiftung in seine Überlegungen einbeziehen. Dadurch kann die Fortführung des Unternehmens nach seinen gewachsenen Wertvorstellungen sichergestellt und die Identifikation zwischen Unternehmen und Familie erhalten werden.

Die rechtsfähige Familienstiftung ist eine eigenständige Rechtspersönlichkeit, die mithilfe des ihr zugewendeten Vermögens den bei Errichtung der Stiftung festgelegten Willen des Stifters dauerhaft verwirklicht und das Wohl der Familie fördert. Die Stiftung hat keine Mitglieder oder Anteilseigner und ist daher in ihrem Bestand über Generationsgrenzen hinweg von Erbgängen unabhängig und allein dem stetigen Willen des Stifters verpflichtet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK