Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Saarland im März 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung im Saarland im März 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 Vorpunkte 5 4 4 Aktenvortrag 8 9 7 Prüfungsgespräch 7 – – Endnote 6 6 6 Endnote (1. Examen) 6

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Durchsuchung, Mord, Schuldunfähigkeit, Notwehr,Unterbringung in der Sicherungsverwahrung

Paragraphen: §211 StGB, §224 StGB, §32 StGB, §315c StGB, §102 StPO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, lässt Meldungen zu, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Die Prüferin knüpfte zunächst an den strafrechtlichen Aktenvortrag an, wodurch wir auf das Thema Durchsuchung kamen. Sie wollte wissen, wo dazu etwas geregelt ist, was die Voraussetzungen dafür sind, wer Durchsuchungen anordnen kann und was im Fall von Zufallsfunden gilt.

Anschließend diktierte sie den ersten Fall.

A und B sind in einer Gaststätte und trinken Alkohol. Bei einer politischen Diskussion geraten sie in Streit, weshalb A vom Wirt aufgefordert wird zu gehen. Unterwegs trinkt A noch weiter. B bleibt in der Gaststätte und trinkt ebenfalls weiter.

Gegen 1 Uhr nachts kreuzen sich zufällig ihre Wege ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK