Rezension: Deutscher Corporate Governance Kodex

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Deutscher Corporate Governance Kodex

Kremer / Bachmann / Lutter / v. Werder, Deutscher Corporate Governance Kodex, 6. Auflage, C.H. Beck 2016

Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Johannes Berg, Kaiserslautern

Mittlerweile in der 6. Auflage erscheint im Verlag C.H. Beck der Kommentar zum Deutschen Corporate Governance Kodex. Die wohl augenscheinlichste Änderung im Vergleich zur Vorauflage dürfte auf „autorentechnischer“ Seite liegen, nachdem Henrik-Michael Ringleb ausgeschieden und Gregor Bachmann seine Nachfolge angetreten ist. Wie bereits in den Vorauflagen erläutern die Verfasser jeden einzelnen der rund 100 Grundsätze, Empfehlungen und Anregungen des Kodex zur Leitung und Überwachung von börsennotierten Unternehmen. Zugleich finden sich reichhaltige tiefergehende Praxishinweise und Hilfestellungen, die die praktische Anwendung, also die Prüfung der Einhaltung des Kodex, erleichtern sollen. Zu jeder Zeit gelingt es, die Wechselwirkung der einzelnen Grundsätze mit den verschiedenen einschlägigen gesetzlichen Normen zu erläutern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK