Ich habe da mal eine Frage: Wiederaufnahmeantrag der StA in „Schmierzettelform“, welche Gebühren bei Rücknahme?

von Detlef Burhoff

© AllebaziB – Fotolia

Es ist schon etwas länger her, dass die nachfolgende Frage von einem Kollegen im gebührenrechtlichen Forum auf meiner Homepage Burhoff-Online gestellt worden ist. Sie war in der „RVG-Rätsel-Datei“ leider ganz nach unten gerutscht. Der Kollege hatte ein Problem mit den Gebühren im Wiederaufnahmeverfahren:

„Die StA reicht in „Schmierzettelform“ einen einseitigen Wiederaufnahmeantrag ein, da die Mandantin wegen des früher angeblich lügenden Ex-Ehemanns freigesprochen wurde, dieser nach der Trennung natürlich dann eine „Lebensbeichte“ ablegte und für seine Falschaussage verurteilt wurde ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK