StMAS: Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

StMAS: Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

23. Juni 2016 by Klaus Kohnen

Starke Berufsausbildung – gemeinsames Vorgehen auch bei der Integration von jungen Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Die Bayerische Staatsregierung und die Partner aus der Wirtschaft und der Arbeitsverwaltung haben die 2014 ins Leben gerufene ‚Allianz für starke Berufsausbildung in Bayern‘ weiterentwickelt. Ziel der Allianz ist es jungen Menschen eine berufliche Bildung zu ermöglichen und den Fachkräftebedarf der Unternehmen zu sichern. Das gilt auch für die Menschen, die in Bayern Schutz gesucht haben. Daher beinhaltet die Allianz nun als weiteren Schwerpunkt die Integration von jungen Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.

Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller zog eine erste positive Bilanz:

Wenn wir jungen Flüchtlingen die Möglichkeit einer Berufsausbildung geben, ist das ein entscheidender Faktor für eine gelingende Integration. So können sie sich eine langfristige Lebensperspektive aufbauen, unabhängig von staatlicher Unterstützung. Dafür haben wir gemeinsam mit den Partnern frühzeitig die Weichen gestellt. Denn nur gemeinsam können wir diese Herausforderung meistern. Schon jetzt helfen 23 zusätzliche Ausbildungsakquisiteure Asylbewerbern mit guter Bleibeperspektive und Geduldete bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Dafür investieren wir in diesem Jahr rund 1,6 Millionen Euro. Wir unterstützen aber auch Betriebe, die junge Flüchtlinge mit gesichertem Aufenthaltsstatus ausbilden. Sie erhalten je Ausbildungsvertrag eine Prämie von 4.400 Euro aus dem Programm ‚Fit for Work‘. Dafür stehen in diesem Jahr rund vier Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung.“

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner:

Angesichts des demographischen Wandels wollen wir weiter verstärkt zielgerichtete Maßnahmen ergreifen, damit unserer Wirtschaft auch künftig ausreichend qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK