Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Saarland vom März 2015

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung im Saarland im März 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Öffentliches Recht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 6,00 Aktenvortrag 7,00 Zivilrecht 8,00 Strafrecht 7,00 Öffentliches Recht 11,00 Endpunkte 8,25 Endnote 6,76

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest

Prüfungsthemen: Bauordnungsrecht, Bauplanungsrecht, allgemeines Verwaltungsrecht

Paragraphen: §82 LBO, §60 LBO, §64 LBO, §34 BauGB, §3 BauNVO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, lässt Meldungen zu, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Zu Beginn der Prüfung teilte der Prüfer einen Fall aus, bei dem es darum ging, dass ein Mitarbeiter der unteren Bauaufsicht, der im unbeplanten Innenbereich im faktischen Planbereich eines reinen Wohngebietes wohnt, sich an Vorgängen in seiner Nachbarschaft stört. Die Mieterin des Nachbarhauses veranstaltet Yoga-Kurse, die gut besucht sind und demnach dazu führten, dass Belastungen für die Nachbarschaft in Form von Autoverkehr und Parkplatzmangel entstanden.

Wir näherten uns dem Fall, indem mit Hilfe der Fragestellung vom Prüfer zunächst untersucht wurde, welche bauaufsichtlichen Maßnahmen die saarländische LBO kennt (§§ 80 ff ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK