OLG Koblenz: Vorher-nachher-Bilder für Schönheitsoperationen sind unzulässig

von Arno Lampmann

OLG Koblenz: Vorher-nachher-Bilder für Schönheitsoperationen sind unzulässig

Von Arno Lampmann, 23. Juni 2016

Die Wettbewerbszentrale hat vor dem Oberlandesgericht Koblenz ein Verbot des Landgerichts Koblenz (LG Koblenz, Urteil vom 15.12.2015, Az. 3 HK O 33/15) erfolgreich verteidigt.

“Vorher-nachher-Fotos” von Schönheitsoperationen sind unzulässig

Das Landgericht hatte dem Arzt untersagt, für sogenannte Schönheitsoperationen, also ästhetisch-plastische Operationen ohne medizinische Notwendigkeit, mit Fotos im Internet zu werben, die Patienten vor und nach der Behandlung zeigen OLG Koblenz, Urteil v. 8.6.2016, Az. 9 U 1362/15)

Hintergrund des Streits ist die Einführung eines neuen Tatbestands zu “Vorher-nachher-Fotos”. Seit 2012 verbietet § 11 Absatz 1 Satz 1 Nr.5 HWG eine Werbung mit bildlichen Darstellungen nur dann, wenn diese missbräuchlich, abstoßend oder irreführend sind. Für Schönheitsoperationen hat der Gesetzgeber das Verbot aber mit der Einführung des § 11 Absatz 1 Satz 3 HWG ausdrücklich beibehalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK