Finanzierung einer Kanzlei ohne Sicherheitseinbehalt

Finanzierung einer Kanzlei ohne Sicherheitseinbehalt

23. Juni 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Lexikon

Verbrauchern kennen den sogenannten Sicherheitseinbehalt üblichweise nur, wenn sie Häuslebauer sind: Denn die Stundung einer vereinbarten Leistung für eine bestimmte Zeit ist vor allem im privaten Baurecht verbreitet. Unternehmen kennen das Prinzip auch aus dem Factoring, wo üblicherweise 10-20% einer Summe einbehalten werden. Als Verrechnungsstelle mit erweitertem Sicherheitsmanagement zahlt die AnwVS eingereichte Honorarrechnungen aber grundsätzlich in einer Summe aus.

Das „One-Trick-Pony“ springt nicht hoch

Der übliche Factoring-Anbieter ist ein „One Trick Pony“: Er kauft Forderungen aus Lieferungen oder Leistungen seiner Kunden nach Maßgabe eines Rahmenvertrags an und verkürzt damit die Wartezeit auf den Geldeingang von 90 Tagen oder mehr auf wenige Werktage. Weitere Serviceleistungen sind bei diesem Geschäftsmodell von nachrangiger Bedeutung. Das „Pony“ springt aber auch an ureigensten Stelle nicht so hoch, wie es könnte: Angekaufte Rechnungen werden nur zum überwiegenden Teil ausgeglichen, ein Sicherheitseinbehalt zwischen 10 und 20 % ist der Marktstandard.

Dieser Puffer dient dem dem Factor normalerweise zum Ausgleich von Rabatten, Skontos oder eventuellen Mängeleinreden durch Debitoren. Bleiben solche Anlässe aus, wird dieser Puffer bei Zahlungseingang ausbezahlt. Zu den Branchen, in denen diese Art von Serviceleistung stark verbreitet ist, gehört insbesondere der Handel. Viele Handelsunternehmen lassen sich von ihren Lieferanten extrem lange Zahlungsziele in die Verträge schreiben, so dass die Produzenten auch die Auszahlung von Teilsummen gut finden.

Verrechnungsstelle AnwVS als „Schweizer Messer“

Im Gegensatz hat hat sich die Anwaltliche Verrechnungsstelle quasi als „Schweizer Messer des Honorarmanagements“ positioniert. Hier im Blog haben wir das u.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK