Baker & McKenzie erhält fünf Auszeichnungen bei den Euromoney European Women in Business Law Awards 2016

“Most Innovative International Firm for Women”, “Best International Firm for pro bono work”, “Best in Tax”, “Best in Employment” und “Overall Outstanding Female Practitioner Award”

Die international führende Wirtschaftskanzlei Baker & McKenzie gewann fünf bedeutende Auszeichnungen bei den „Euromoney European Women in Business Law Awards 2016“. Die Preisverleihung fand Ende letzter Woche im Jumeirah-Carlton-Tower in London statt.

Die Auszeichnungen, die nun zum sechsten Mal verliehen wurden, ehren die besten Firmen für Frauen im Wirtschaftsrecht in ganz Europa, die besten Anwältinnen in ihrem Rechtsgebiet ebenso wie in Inhouse-Teams und diejenige Firma, die Diversity und Talent-Management am besten vorantreibt.

Dr. Constanze Ulmer-Eilfort, Managing-Partnerin von Baker & McKenzie Deutschland und Österreich und Chairman des Policy-Committee der Kanzlei, erhielt die begehrteste und renommierteste individuelle Auszeichnung des Abends – den “Overall Outstanding Female Practitioner Award“. Ausschlaggebend für die Nominierung war das Feedback der Mandanten aus ganz Europa. Der Preis würdigt ihre hervorragende Arbeit und Managementfähigkeiten. Paul Rawlinson, Managing-Partner des Londoner Büros von Baker & McKenzie und designierter Chairman der Kanzlei, stellte Constanze Ulmer-Eilfort während der Zeremonie in London vor.

„Ich habe mich gefreut, Constanze im Rahmen der Verleihung vorzustellen, bei der sie mit diesem Preis ausgezeichnet wurde, der die kontinuierlich exzellente Arbeit anerkennt, die sie und andere Frauen in unseren Teams leisten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten kenne ich Constanze und arbeite mit ihr zusammen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK