Rezension: Paschke, Berlit, Meyer – Gesamtes Medienrecht

von Michael Scheyhing

21. Juni 2016

Der mittlerweile in dritter Auflage (2016) vorliegende Hamburger Kommentar zum gesamten Medienrecht wurde in der Neuauflage von 38 Autoren überarbeitet, von denen 31 in ihrem Tätigkeitsschwerpunkt maßgeblich in der Praxis angesiedelt sind. Dies entspricht dem Anspruch des Titels als Handkommentar für den im Medienrecht tätigen Praktiker. Die Darstellung erstreckt sich inhaltlich über 1789 Seiten. Das Werk ist im Nomos Verlag für 198,00 € erhältlich. Onlinemehrwertdienste werden nicht angeboten.

Inhalt

Der vorliegende Hamburger Kommentar ist nicht wie herkömmliche Werke seiner Art nach Einzelgesetzen gegliedert sondern bietet einen themenbezogenen Aufbau, der eher einem Handbuch gleicht. Dies tut der Qualität des Werkes keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. In der Querschnittsmaterie Medienrecht sind bei so manchen Themen häufig mehrere Gesetze und Verordnungen einschlägig. Der themenorientierte Aufbau ist daher sinnvoll und hilft bei der schnellen Zuordnung einer akuten Rechtsfrage. An das materielle Recht schließt sich die verfahrensrechtliche Komponente innerhalb der einzelnen Teilgebiete an. Die Struktur der Vorauflagen wurde beibehalten, das Werk wurde in der dritten Auflage lediglich auf den neuesten Rechtsstand gebracht. Wie bei anderen Darstellungen gesamter Rechtsgebiete wird dabei zunächst auf das Europarecht eingegangen. Es schließen sich zehn weitere Themenkomplexe an, die das Medienrecht abbilden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK