Außerbetriebsetzung eines Kfz bei fehlender Haftpflichtversicherung

VERKEHRSRECHT >> URTEILE >> VERSICHERUNG

Außerbetriebsetzung eines Kfz bei fehlender Haftpflichtversicherung

Erfährt die Zulassungsbehörde durch eine Anzeige eines Versicherungsunternehmens nach § 25 Abs. 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) oder auf andere Weise, dass für ein Fahrzeug keine dem Pflichtversicherungsgesetz entsprechende Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung besteht, so hat sie gemäß § 25 Abs. 4 Satz 1 FZV unverzüglich das Fahrzeug außer Betrieb zu setzen.

VG Augsburg, 12.11.2014 - Az: Au 3 K 14 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK