„Kommen Sie ein paar Minuten früher“

von Udo Vetter

Da ist beim Gericht einiges schiefgelaufen.

Erst mal wurde ich als Verteidiger des Angeklagten nicht korrekt geladen. Die Ladung zum Hauptverhandlungstermin am Donnerstag dieser Woche erhielt ich erst heute, also weit außerhalb der Wochenfrist nach § 217 StPO. Und das, obwohl ich mich schon vor rund vier Wochen schriftlich beim Gericht gemeldet hatte.

Ebenso alt war mein Akteneinsichtsgesuch. Ohne Kenntnis der Ermittlungsakte kann ich meine Arbeit nicht machen. Deswegen war ich auch so frei, zwischendurch daran zu erinnern, dass man mir doch bitte die Akte mal zusendet. Ist nicht passiert.

Blöd, aber ebenso ist es verständlich, wenn Richter ihre einmal festgesetzten Termine retten wollen. Da hört man etwa folgendes: „Kein Problem, Sie kommen einfach ein paar Minuten früher ins Gericht. Dann gucken Sie halt mal in die Akte rein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK