AG Montabaur verurteilt den bei der HUK-COBURG versicherten Unfallverursacher zur Zahlung des Betrages, den die HUK-COBURG vorgerichtlich nicht zahlen wollte, mit Urteil vom 9.3.2016 – 10 C 11/16 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Capuain-Huk-Leserinnen und -Leser,

zum beginnenden Wochenende veröffentlichen wir hier noch ein positives Urteil aus dem Westerwald zu den restlichen Sachverständigenkosten, die die HUK-COBURG dem Geschädigten nicht ersetzen wollte. Der Geschädigte nahm daraufhin – zu Recht – den Schadensverursacher persönlich in Anspruch. Da auch der vorgerichtlich nicht bereit war, vollständigen Schadensersatz zu leisten, erfolgte konsequenterweise die Klage gegen ihn. Das angerufene Amtsgericht Montabaur im Westerwald verurteilte ihn zur Zahlung des Betrages, den seine Versicherung, die HUK-COBURG, nicht bereit war zu zahlen. Der Verurteilte wird sich vermutlich fragen, was das bloß für eine Versicherung ist, die ihre Versicherten in einen Rechtsstreit drängt? Lest aber selbst das Urteil des AG Montabaur und gebt dann Eure sachlichen Kommentare ab.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende Willi Wacker

Aktenzeichen: 10 C 11/16

Amtsgericht Montabaur

IM NAMEN DES VOLKES

Urteil

in dem Rechtsstreit

– Klägerin –

gegen

– Beklagte –

wegen Schadensersatz aus Unfall/Vorfall

hat das Amtsgericht Montabaur durch die Richterin am Amtsgericht R. am 09.03.2016 ohne mündliche Verhandlung gemäß § 495a ZPO für Recht erkannt:

1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 171,87 € nebst Zinsen hieraus in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 22.07.2015 sowie weitere 6,07 € nebst Zinsen hieraus in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 13.01.2016 zu zahlen.

2. Die Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

4. Eine Berufung gegen das Urteil wird nicht zugelassen.

Tatbestand

Von einer Darstellung des Tatbestandes wird gemäß § 313a Absatz 1 Satz 1 ZPO abgesehen.

Entscheidungsgründe

Die zulässige Klage hat auch in der Sache Erfolg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK