StMELF: Staatspreise im Wettbewerb Land- und Dorfentwicklung – Brunner zeichnet bayernweit vorbildliche Projekte aus

StMELF: Staatspreise im Wettbewerb Land- und Dorfentwicklung – Brunner zeichnet bayernweit vorbildliche Projekte aus

16. Juni 2016 by klauskohnen

Im Wettbewerb Land- und Dorfentwicklung hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner drei Staatspreise sowie sieben Sonderpreise verliehen:

Zwei mit jeweils 8.000 Euro dotierte Staatspreise gehen an die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Rodachtal (Lkr. Coburg, Haßberge und Hildburghausen in Thüringen) und an die Gemeindeentwicklung Fraunberg im Landkreis Erding. Die Franken waren mit ihrem länderübergreifenden Ansatz in Kategorie 1 „Kreative Initiativen, Planungs- und Entwicklungsprozesse“ erfolgreich, die Oberbayern in Kategorie 2 „Umfassende Leistungen zur Stärkung des ländlichen Raums“. Den mit 6.000 Euro dotierten Staatspreis in der Kategorie 3 „Herausragende Einzelleistungen zur Stärkung des ländlichen Raums“ erhält das Pflege- und Gesundheitszentrum im Markt Waldthurn (Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab).

Mit Sonderpreisen in Höhe von 3.000 Euro wurden in Kategorie 1 die ILE „Dorfschätze“ (Lkr. Kitzingen) und die ILE Syrgenstein (Lkr. Dillingen a.d. Donau) ausgezeichnet und in Kategorie 2 die Flur- und Dorfentwicklung Geilsheim (Lkr. Ansbach), die Flurneuordnung Hannesried (Lkr. Cham) und die Dorferneuerung Wiesenfelden (Lkr. Straubing-Bogen). Die mit jeweils 2 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK