Die Polizei, dein Freund und Vorbild – datensparsame Autos

von Daniela Windelband

Das Autos heute kleinen Computern ähneln ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Daten werden von den Fahrzeugen erhoben und teilweise direkt an die Hersteller übermittelt. Aber auch Versicherungen haben ein großes Interesse an den Daten. Über die datenschutzrechtlichen Risiken dieser Connected Cars haben wir schon an vielen Stellen berichtet.

Erfreulich war zuletzt die Einigung der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder sowie des Verbandes der Automobilindustrie darüber, dass alle Daten, die in einem Fahrzeug anfallen als personenbezogen gelten, sobald sie mit der Fahrzeugidentifikationsnummer oder dem Kfz-Kennzeichen verknüpft sind. Viele datenschutzrechtliche Fragen bleiben aber noch unbeantwortet. Das sieht auch die Polizei in Nordrhein-Westfalen so. Diese bekommt mehrere neue Streifenwagen des Typs BMW 318d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK