StMBW: Mobile Lehrerreserven und integrierte Lehrerreserven sichern Unterricht an Bayerns Schulen

StMBW: Mobile Lehrerreserven und integrierte Lehrerreserven sichern Unterricht an Bayerns Schulen

15. Juni 2016 by klauskohnen

Bayerns Kultusministerium zu Aussagen der SPD / Konzept in der Praxis bewährt – Enorme Kraftanstrengung des Freistaats für junge Zuwanderer – 1700 zusätzliche Lehrer

Der Unterricht an Bayerns Schulen ist gesichert, die Quote des Unterrichts, die ersatzlos ausfällt, liegt bei 1,6 Prozent. Das Konzept des Ministeriums, Unterricht bestmöglich zu gewährleisten, hat sich in der Praxis bewährt: Mobile Lehrerreserven, die integrierte Lehrerreserve, Aushilfslehrkräfte sowie schulorganisatorische Maßnahmen tragen maßgeblich dazu bei, ersatzlosen Unterrichtsausfall zu vermeiden. Aussagen aus der SPD-Fraktion zur Situation an den Schulen zeichnen ein falsches Bild. Sie belegen eine eingeschränkte Sicht auf die nicht planmäßig erteilten Lehrerstunden – das ist kein ersatzloser Ausfall von Unterricht. Die bei der SPD heute erhobene Forderung nach weiteren zusätzlichen mehreren tausend Lehrkräften ist abgehoben von der Wirklichkeit.

Auch für den Unterricht für junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte hat Bayern Vorsorge getroffen.

Enorme Kraftanstrengung für Unterricht für junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Bayern hat allein über den Nachtragshaushalt für das Jahr 2016 insgesamt 1079 Planstellen sowie rund 600 Beschäftigungsmöglichkeiten für Lehrkräfte zusätzlich geschaffen, um junge Menschen mit Zuwandererhintergrund mit Bleibeperspektive unterrichten zu können ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK