Möglichkeiten von Big Data: Suchmaschine diagnostiziert Krebs

Kaum eine Woche vergeht, in der es keine Meldungen von neuen Spielchen mit großen Datensätzen (Big Data) gibt. Staunen, anerkennendes Nicken und ein mulmiges Gefühl sind Reaktionen, die beim Lesen dieser Meldungen oft nah beieinander liegen. Ein Beispiel aus dem Hause Microsoft und die Zahlen zum Einsatz von Big Data Analysen in deutschen Unternehmen sollen ein Bild der aktuellen Lage vermitteln.

Wenn die Suchmaschine Krebs diagnostiziert

In der vergangenen Woche veröffentlichten Wissenschaftler von Microsoft Research und der Columbia University eine Studie, nach der sie anhand von Suchbegriffen, die Nutzer in die Suchmaschine Bing eingegeben haben, Bauspeicheldrüsenkrebs frühzeitig erkennen können.

Hierfür arbeiteten sich die Wissenschaftler durch die Suchhistorie von Personen, bei denen Bauspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde (eine Information, die die Forscher ebenfalls ausschließlich den Suchbegriffen entnahmen) und stellten Gemeinsamkeiten fest.

Dabei standen Symptome und Risikofaktoren im Mittelpunkt, über die sich die Betroffenen informierten, lange bevor der Bauchspeicheldrüsenkrebs bei ihnen erkannt wurde. Insgesamt wurden Datensätze von 9,2 Millionen US-Nutzern ausgewertet, deren Suchanfragen jeweils über einen Zeitraum von bis zu 18 Monate aufgezeichnet wurden.

5 bis 15 Prozent der Bauspeicheldrüsenkrebserkrankungen konnten die Wissenschaftler aufgrund ihrer Erkenntnisse frühzeitig identifizieren. Die false postive rate, also die Häufigkeit bei der die Wissenschaftler fälschlicherweise davon ausgehen, dass eine Person erkrankt ist, wird mit 1 zu 100.000 angegeben und ist damit erstaunlich gering.

Studien wie diese lassen erahnen, wohin die Reise geht und welchen Nutzen Datenanalysen haben können. Gleichzeitig offenbaren sie, wie viele Informationen sich aus unserem Verhalten im Internet extrahieren lassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK