BMUB: Hendricks legt Investitionspakt für sozialen Zusammenhalt vor

BMUB: Hendricks legt Investitionspakt für sozialen Zusammenhalt vor

15. Juni 2016 by klauskohnen

Ab dem nächsten Jahr wird der Bund jährlich 200 Millionen Euro in die Sanierung sozialer Infrastrukturen investieren. Bundesbauministerin Barbara Hendricks skizzierte heute im Kabinett die Eckpunkte ihres Investitionspakts für sozialen Zusammenhalt.

Hendricks: „Mir ist wichtig, dass der Investitionspakt allen Menschen zugutekommt, Neuankömmlingen und Einheimischen. Mit diesen Investitionen können wir heute die sozialen Ghettos von morgen verhindern. Denn wir brauchen nicht nur genügend bezahlbaren Wohnraum, wir brauchen auch die Ertüchtigung der sozialen Infrastruktur als Grundlage für den sozialen Zusammenhalt in Städten und Gemeinden. Das sind beispielsweise Begegnungszentren, Stadtteilzentren, Stadtteilschulen oder Kitas.“

Der Investitionspakt für sozialen Zusammenhalt umfasst als Bundesfinanzhilfe eine Finanzierung durch Bund, Länder und Kommunen. Der Bund wird dabei eine tragende Rolle spielen und ab dem kommenden Jahr jährlich 200 Mio. Euro pro Jahr bereitstellen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK