Neumandat: Pixelio-Fotograf wehrt sich gegen nicht gestattete Fotonutzung durch Zahnarztpraxis

Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Ein Fotograf, der seine Lichtbilder über die Stockplattform PIXELIO lizenziert, ist mit einem Mandat an uns herangetreten.

Was war passiert?

Unser Auftraggeber hatte sein Lichtbild auf der Stockplattform PIXELIO zur rein redaktionellen Nutzung freigegeben. Zu seiner Überraschung musste er nun feststellen, dass eine Zaharztpraxis in Halstenbek das Foto auf ihrer gewerblichen Homepage nutzt und damit unmittelbar für die eigenen Dienstleistungen wirbt.

Nicht gestattete Verwendung von PIXELIO-Bilder – welche Rechte haben die Fotografen?

Werden die Fotos eines Rechteinhabers, die über die Plattform PIXELIO angeboten werden, nicht entsprechend ihrer Lizenzierung verwendet (oder gänzlich ohne Lizenz), so stehen dem Fotografen zahlreiche Ansprüche zu:

  1. Unterlassungsanspruch

Der Fotograf muss es nicht dulden, dass seine Fotos, die er auf PIXELIO veröffentlicht, ohne Nutzungsrecht verwendet werden. Er kann deshalb die Beseitigung der Rechtsverletzung verlangen. Außerdem muss für die Zukunft sichergestellt werden, dass die Rechtsverletzung nicht wiederholt wird. Dies geschieht häufig durch die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK