StMBW: Bayerns Kultusminister genehmigt LehrplanPLUS für die Mittelschule

StMBW: Bayerns Kultusminister genehmigt LehrplanPLUS für die Mittelschule

9. Juni 2016 by klauskohnen

Minister Spaenle: „Berufsorientierung, digitale Bildung und Alltagskompetenzen sind im neuen Lehrplan fest verankert“

Den LehrplanPlus für die Mittelschule hat nun Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle genehmigt. Er wird ab dem Schuljahr 2017/2018 an den Mittelschulen als Grundlage für den Unterricht und die Erziehung dienen. Derzeit bestehen in Bayern rund 900 Mittelschulen. Gut 205.000 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit die Mittelschule.

Der LehrplanPLUS ist eine wichtige Säule für die pädagogische Arbeit an der Mittelschule“, betonte der Kultusminister.

Die Aneignung von Kompetenzen und Wissen stehen dabei inhaltlich in dem gesamten Fächerspektrum z. B. von Deutsch und Englisch über Mathematik, Natur und Technik bis hin zu Geschichte/Politik/Geographie oder Wirtschaft und Beruf im Mittelpunkt. Der Digitalen Bildung wird im neuen Lehrplan ein höherer Stellenwert zugemessen, informationstechnische Grundbildung wird obligatorisch. Werteerziehung bleibt wie bisher zentrales fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel. Die Inklusion wird eigens thematisiert.

Berufsorientierung nun eigenes Lernfeld Die Berufsorientierung, die an der Mittelschule nahezu ein Alleinstellungsmerkmal darstellt, wurde in ein eigenes Lernfeld aufgenommen, darüber hinaus wird es in einzelnen Fächern verankert, nämlich in Wirtschaft und Beruf, Ernährung und Soziales, Technik, Wirtschaft und Kommunikation, sowie Werken und Gestalten.“

Die Alltagskompetenzen wurden auf die Lebenspraxis hin ausgerichtet.

Der LehrplanPLUS wurde von erfahrenen Pädagogen unter Federführung des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) erarbeitet.

Das Lehrplaninformationssystem als eine Art Service-Teil des LehrplanPLUS ermöglicht es u.a ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK