Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Sachsen-Anhalt vom Januar 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Sachsen-Anhalt vom Januar 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 37 Aktenvortrag – Zivilrecht 9 Strafrecht 11 Öffentliches Recht 10 Endpunkte 67 Endnote 7,7

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest

Prüfungsthemen: Betrug, Computerbetrug, Diebstahl, Unterschlagung, räuberrischer Diebstahl, versuch

Paragraphen: §263a StGB, §242 StGB, §243 StGB, §263 StGB, §252 StGBStGB

Prüfungsgespräch: hält Reihenfolge ein, hart am Fall, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Herr Prüfer machte einen sehr beruhigenden Eindruck und gab einem deutliches Feedback, wenn man eine Frage richtig beantwortete. Er ist sehr protokollfest und Fragte nach dem Tesafilmfall. A präpariert einen 50 € Schein mit Tesafilmstreifen so, dass er einen Geldwechselautomaten um 300€ erleichtern konnte ohne die 50€ zu verlieren. Danach steckte er das Geld in einen Plastikbeutel.

Der B beobachtete aber das Geschehen und stellte den A zur Rede. Es kam zu einer Rangelei. Als Polizeisirenen ertönten ließen beide voneinander ab. Der A hat das Geld fallengelassen, sprühte dem B Pfefferspray, welches er die ganze Zeit bei sich trug in die Augen und rannte weg.

Zu prüfen war § 263a StGB. Es sollte auf das „unbefugt“ eingegangen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK