Vertrag mit Fintessstudio bleibt auch bei Umzug bestehen

Was tun, wenn man als Kunde eines Fitnessstudios einen zweijährigen Vertrag über die Mitgliedschaft bei einem Fitnessstudio abgeschlossen hat und nun aus beruflichen oder privaten Gründen an einen anderen Ort umziehen muss? Darf man als Kunden den Fitnessvertrag dann außerordentlich aus wichtigem Grund kündigen, wenn der Fitnessstudiobetreiber die Leistungen am neuen Wohnort des Kunden nicht anbietet? Nein, hat der Bundesgerichtshof nun mit Urteil vom 4. Mai 2016 (Az. XII ZR 62/15) entschieden. Die Änderung von persönlichen Lebensverhältnissen des Kunden ist bei Dauerschuldverhältnissen grundsätzlich ein Risiko, das der Kunde selbst zu tragen hat und nicht der Studiobetreiber, sagt der BGH ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK