BMUB & BMWi: Tourismus in den Alpen nachhaltig und zukunftsfähig gestalten

BMUB & BMWi: Tourismus in den Alpen nachhaltig und zukunftsfähig gestalten

8. Juni 2016 by klauskohnen

Im Rahmen des deutschen Vorsitzes der Alpenkonvention findet heute in Sonthofen (Allgäu) die internationale Konferenz „Nachhaltiger Tourismus in den Alpen: Eine Herausforderung (ohne Alternative)“ der Bundesregierung gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung statt. Der Alpenraum ist eines der wichtigsten Erholungsgebiete Europas. Rund 100 Millionen Touristinnen und Touristen nutzen die Alpen jedes Jahr

für Urlaubs- und Freizeitaktivitäten.

Der Staatssekretär beim Bundesumweltministerium Jochen Flasbarth:

Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist der Tourismus auf attraktive Naturräume angewiesen. Insbesondere in touristischen Ballungszentren, die wie im Alpenraum oft in ökologisch sensiblen Gebieten liegen, zählt er aber auch zu den Mitverursachern von Natur- und Umweltbelastungen. Nachhaltiger Tourismus im Einklang mit Natur und Landschaft, der auf ein nachhaltiges Wirtschaften ausgerichtet ist und damit auf Ressourceneffizienz und Klimaschutz setzt, bietet beste Voraussetzungen, dauerhaft zu einer regionalen Wertschöpfung beizutragen.“

Die Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus Iris Gleicke:

Urlaub in Deutschland steht hoch im Kurs. Bei europäischen Urlaubern gehören wir zu den beliebtesten Naturreisezielen. Davon profitiert auch die Alpenregion ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK