Umsetzung der UCITS-V-Richtlinie in Luxemburg

Am 12. Mai 2016 wurden in Luxemburg die Bestimmungen zur Implementierung der UCITS-V-Richtlinie im Mémorial – Journal Officiel du Grand-Duché de Luxembourg veröffentlicht. Die Bestimmungen treten am 1. Juni 2016 in Kraft.

Die Implementierung führt zu Anpassungen des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen (das „OGAW-Gesetz“) sowie des Luxemburger Gesetzes vom 12. Juli 2013 über die Verwalter alternativer Investmentfonds (das „AIFM-Gesetz“).

Die Anpassungen im OGAW-Gesetz betreffen insbesondere neue organisatorische Anforderungen an die Verwahrstellen, so etwa die getrennte Verwahrung von Vermögenswerten entlang der gesamten Verwahrkette, des Weiteren Vorschriften zur „due diligence“ bei der Auswahl und laufenden Überwachung von Unter- bzw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK