Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Hessen vom November 2015

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom November 2015 im zweiten Staatsexamen in Hessen. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Öffentliches Recht

Gedächnisprotokoll:

Der Kläger ist Eigentümer eines Hausgrundstücks mit Garten, das an ein städtisches Grundstück angrenzt. Beide liegen im Gebiet des gleichen Bebauungsplans. Das städtische Grundstück war früher unbewachsen. Später wurde der Bebauungsplan geändert und das Grundstück als Grünfläche (Parkanlage) ausgewiesen. In der Folge forstete die Stadt das Grundstück auf, in dem dort nun befindlichen, bis auf wenige Meter an die Grundstücksgrenze herangewachsenen Wald hat die Stadt einen „Trimm-Dich-Pfad“ angelegt. Von einer der Stationen des Pfades ist das (nur mit einem niedrigen Zaun eingegrenzte) Grundstück des Klägers frei einsehbar. Durch die Bäume wird zu bestimmten Tageszeiten, insbesondere im Winter Schatten auf das Grundstück geworfen, der bis an die Terrasse des Klägers heranreicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK