Arbeiten während der EM – so vermeiden Sie eine rote Karte vom Chef

Bald beginnt die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Viele Spiele finden während der üblichen Arbeitszeit statt - zum Teil am frühen Nachmittag um 15 Uhr. Für manche Arbeitnehmer wird das womöglich zum Dilemma: Es läuft ein spannendes Spiel und er möchte es gerne sehen – welche Rechte stehen ihm zu? Darf er einfach einen Fernseher aufstellen oder das Radio einschalten? Peter Kaumanns LL.M., Rechtsanwalt für Arbeitsrecht sowie Fachanwalt für IT-Recht, klärt einige wichtige Fragen rund um die EM am Arbeitsplatz. Darf ich die EM-Spiele in der Firma auf dem Fernseher oder im Internet gucken? Auch bei einer Europameisterschaft gilt der Grundsatz: Bei der Arbeit muss gearbeitet werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK