Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Baden-Württemberg vom Januar 2015

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Baden-Württemberg im Januar 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Öffentliches Recht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 5 Vorpunkte 9 9 8 8 8 Aktenvortrag 9 9 8 8 8 Zivilrecht 10 9 8 7 10 Strafrecht 9 9 8 9 9 Öffentliches Recht 8 9 8 8 10 Endpunkte 9 9 8 8 9 Endnote 9 9 8 8 9

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest, aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Allgemeines Verwaltungsrecht, Zulässigkeit der Klagen

Paragraphen: §2 GG, §5 GG

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, Intensivbefragung Einzelner, hart am Fall

Gedächnisprotokoll:

Der Prüfer schilderte zunächst folgenden Fall:

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei begleitet in Zivil einen Schwerverbrecher zu einem Arzttermin. Ein Journalist erfährt hiervon. Der Journalist fährt zur Arztpraxis und befragt die vor der Türe wartenden Beamten. Des Weiteren macht er Fotos von den Beamten. Der Einsatzleiter der

Polizei verbietet ihm die Aufnahme von Fotos, da es hierdurch zukünftig zu Gefahren für die Polizeibeamten kommen könne und droht an, die Kamera zu beschlagahmen. Der Journalist unterlässt weitere Aufnahmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK