6. Deutscher Baugerichtstag am 03./04.06.2016

Am 03./04.06.2016 findet in Hamm (Westf.) der 6. Deutsche Baugerichtstag statt. Umfang und Bedeutung des Baugerichtstages sind im Laufe der Jahre stetig angewachsen. Auch der 6. Deutsche Baugerichtstag beschäftigt sich wieder mit aktuellen, drängenden Fragen des Baurechts, aber auch mit grundsätzlichen Überlegungen und Vorschlägen zur Verbesserung von baurechtlichen Regelungsstandards. So viele Arbeitskreise wie noch nie, nämlich insgesamt neun, beschäftigen sich beispielsweise mit Themen wie der Frage, ob für den Einsatz von BIM (Building Information Modeling) gesetzliche Maßnahmen oder Strukturvorschläge bei öffentlichen und privaten Bauvorhaben zu empfehlen sind (s. Video: BIM-Methode (3/2016). Der Arbeitskreis zum Bauvertragsrecht wird sich der immer wieder aktuellen Thematik der Komplettheitsklauseln sowie dem Thema Sicherheiten im Bauvertragsrecht widmen. Der Arbeitskreis III., Bauprozessrecht, rückt ein Thema in den Mittelpunkt, dass seit langem diskutiert und von den Beteiligten eines Bauprozesses häufig leidvoll erfahren werden muss, nämlich der teilweise inakzeptablen Dauer von Bauprozessen. Auf die dort vorgesehenen Vorschläge zur Optimierung des Bauprozesses mit dem Ziel einer Beschleunigung des Verfahrens und einer Verbesserung der Entscheidungsqualität darf man gespannt sein. Auch der Arbeitskreis IV., Architekten- und Ingenieurrecht, greift eine Thematik auf, die von großer praktischer Bedeutung ist. Geprüft wird, ob sich normative Regelungen für Ansprüche von Architekten und Ingenieuren aus gestörten Planungs- und Bauabläufen empfehlen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK