Rezension: ZPO

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: ZPO

Musielak / Voit, Zivilprozessordnung mit Gerichtsverfassungsgesetz – Kommentar, 13. Auflage, Vahlen 2016

Von ref. iur. Christian Bock, Hamburg

Zum Zivilprozessrecht liegen zahlreiche Werke vor, die es in unterschiedlicher Tiefe aufbereiten. Der in der nunmehr 13. Auflage erschienene „Musielak/Voit“ adressiert mit Richtern, Rechtsanwälten, Rechtspflegern und Rechtsreferendaren sowie Juristen in Unternehmen und Behörden insbesondere Praktiker und gilt insoweit als Standardkommentar, der das Zivilprozessrecht kompakt mit praxistauglichen Lösungen darstellt. Von der praktischen Anwendungstauglichkeit zeugen die umfangreichen Nachweise von (instanzgerichtlichen) Gerichtsentscheidungen, die entgegen der inzwischen immer weiter Verbreitung findenden Angabe mit Aktenzeichen weiterhin lediglich in Zeitschriften nachgewiesen werden. Neben der Zivilprozessordnung erläutert der Kommentar insbesondere das damit eng verbundene Gerichtsverfassungsgesetz und das Europäische Zivilprozessrecht.

Die Neuauflage berücksichtigt die Änderungen der ZPO durch die Zehnte ZuständigkeitsanpassungsVO sowie das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten vom 10.10.2013 (BGBl. I 2013, S. 3786 ff.). Ferner wurde die 2015 in Kraft getretene Fassung der EuGVVO neu kommentiert und eine Vielzahl von Entscheidungen und Veröffentlichen in die bestehende Kommentierung eingepflegt und bringt den Kommentar dadurch auf den Stand zum Jahreswechsel 2015/2016 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK