International Arbitration Moot Court in Honkong

1. Juni 2016

CMS Schiedsverfahren

In Honkong fand der 13th Willem C Vis East International Arbitration Moot statt. Erneut waren Anwälte von CMS Deutschland als Schiedsichter mit dabei.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich der Vis East Moot in Hongkong, neben seiner großen Schwester in Wien, als fester Termin zahlreicher Universitäten und Schiedsrechtler weltweit entwickelt.

In simulierten Schiedsverfahren werden Fälle von Teams aus der ganzen Welt verhandelt. Anwälte von CMS Deutschland sind hierfür bereits seit geraumer Zeit sowohl in Hongkong als auch Wien aktiv. Auch dieses Jahr durften RA Dr. Pröstler und RA Kreis sowie erstmalig RAin Dr. Dobers-Koch als Schiedsrichter fungieren.

Erneut beeindruckten die teils noch sehr jungen Studenten mit herausragender Qualität sowohl in den Schriftsätzen als auch den mündlichen Verhandlungen.

Neuer Teilnehmerrekord in Honkong

Die diesjährige Auflage des Moots in Hongkong stellte mit 115 Teams aus 31 Ländern einen neuen Teilnehmerrekord auf. Etwa 350 Schiedsrichter, unter Ihnen namhafte Professoren, professionelle Schiedsrichter und Anwälte, bewerteten die Verhandlungen der ca. 1200 teilnehmenden Studenten. Auch wenn der Moot in Hongkong damit nicht die Größe des Wiener Moots erreicht, steht er diesem in Ansehen und Anziehungskraft kaum mehr nach.

Wie jedes Jahr wurde der Moot von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Konferenzen, Fachvorträgen und Networking-Events für alle Beteiligten begleitet. Insbesondere die Schiedsrichter, die zum Teil ausschließlich wegen des Vis East Moots nach Hongkong reisen, nutzen die Möglichkeit zum fachlichen und freundschaftlichen Austausch. Insofern hat sich der Vis East Moot zu einer willkommenen Gelegenheit entwickelt, mit Kollegen aus der ganzen Welt – trotz voller Terminpläne – in Kontakt zu bleiben und sich fachlich weiterzubilden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK