Beachtung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei der Berechnung des Mindestlohns

Arbeitsrecht Juni 1st, 2016

Seit dem 1.1.2015 hat ein Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Mindestlohn von 8,50 € pro Stunde zu zahlen. Der Gesetzgeber hat leider im Mindestlohngesetz nicht geregelt, ob in die Berechnung des Mindestlohns Urlaubs- und Weihnachtsgeld einfließen, so dass nur mit diesen Zahlungen die Grenze von 8,50€ erreicht wird.

Der Sachverhalt

Das Bundesarbeitsgericht (BAG vom 25.05.2016 – 5 AZR 135/16) hat jetzt Klarheit geschaffen. Eine Mitar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK