Abmahnung von Werder Bremen wegen Verkauft von Bundesliga Eintrittskarten erhalten?

Abmahnung von Werder Bremen wegen Verkauft von Bundesliga Eintrittskarten erhalten?

Die Kanzlei Becker & Haumann Rechtsanwälte spricht im Auftrag der SV Werder Bremen GmbH & Co KG Abmahnungen wegen des Verkaufs von Eintrittskarten für Bundesligaspiele aus.

Nach eigenen Angaben ist Werder Bremen alleiniger Veranstalter von Fußballspielen im Weser Stadion. Sie habe ein nachhaltiges Interesse den Schwarzhandel mit Bundesligakarten zu unterbinden, angeblich vor allem zum Schutz der Fans. Die Berechtigung gegen den Schwarzmarkt vorzugehen sieht sie in dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 11.09.2008, Az.: I ZR 74/06 – bundesligakarten.de. Weiter beziehen sie sich auf ein Urteil des Landgerichts Hamburg, wonach der höhere Weiterverkauf von Eintrittskarten in den allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam ausgeschlossen werden kann.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen gegen die Allgemeinen Ticket Bedingungen (ATGB) verstoßen zu haben und/oder das Vereinslogo unautorisiert für den Ticket Verkauf genutzt zu haben.

In der Abmahnung wird dies wie folgt aufgeführt:

- Die ATGB wurden nicht abgebildet

- Unautorisierte Nutzung bzw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK