Bildvokabeln für den juristischen Alltag – Teil 9: Gefahren und Risiken

von Nicola Pridik

31. Mai 2016 von Nicola Pridik Kommentar verfassen

Bildvokabeln für den juristischen Alltag – Teil 9: Gefahren und Risiken

Wer andere Menschen in Rechtsfragen berät, muss auch immer wieder auf Gefahren und Risiken hinweisen, die bestimmte Verhaltensweisen oder Vereinbarungen mit sich bringen. Welche Vertragsklauseln enthalten juristische Fallstricke? Welches Verhalten kann als Ordnungswidrigkeit geahndet oder sogar strafrechtlich verfolgt werden? Wann droht eine Abmahnung, der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine Schadensersatzklage? Die Art der Gefahr oder des Risikos kann sehr unterschiedlich sein. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten der visuellen Umsetzung. Ein paar davon habe ich in diesem Beitrag zusammengestellt.

Bei meinen Bildvokabeln für Juristen lasse ich mich – wie schon mal erwähnt – u. a. von den bikablo® icons der bikablo-Akademie inspirieren. Die Produkte der bikablo®-Reihe bieten eine Fülle von visuellen Vokabeln, Bildideen und Methoden und gehören zur Grundausstattung von zeichnerisch aktiven Visualisierern. Das absolute No-Go

Der Totenkopf passt wunderbar, wenn Sie unmissverständlich zum Ausdruck bringen wollen, dass Ihr Gegenüber etwas auf gar keinen Fall tun oder vereinbaren sollte. Dummerweise habe ich zu meinem Totenkopf gerade die Rückmeldung erhalten, dass er sehr freundlich guckt. So wird das natürlich nichts mit der No-Go-Botschaft. Also: Achten Sie darauf, dass Ihr Totenkopf gefährlicher aussieht als meiner.

Gefährliche Fahrwasser

Manche Menschen lieben ja den Nervenkitzel. Andere sind naiv und merken gar nicht, welche Risiken sie eingehen. Wollen Sie in beiden Fällen den Menschen verdeutlichen, dass sie sich mit ihrem Verhalten in gefährliche Fahrwasser begeben, passt dieses Bild mit der Haifischflosse:

Die akute Gefahr

Die Bombe können Sie als Bild verwenden, wenn die Gefahr oder das Risiko jederzeit eintreten kann und wahrscheinlich großen Schaden anrichtet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK