Zu lauter Sex mit weitreichenden Konsequenzen

von Andreas Stephan

Für eine 30-jährige Dame hatte zu lauter Sex mit einem 25-Jährigen in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) diesen Mittwoch weitreichende Konsequenzen.

Die 30-Jährige hatte mit dem 25-Jährigen gegen 23:45 Uhr Sex auf der Wiese in einem kleinen Park. Beide waren erkennbar alkoholisiert und laut, weswegen Anwohner auf das Paar aufmerksam wurden. Ein Zeuge dachte, die Dame werde zum Sex gezwungen, weil sie so laut schrie und verständigte anschließend die Polizei.

Als die Beamten dann eintrafen, wurde das Liebespaar aufgefordert, sich erst einmal anzuziehen und die Personalausweise vorzuzeigen. Der 25-Jährige durfte nach der Kontrolle sofort nach Hause gehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK