Verbraucher kann Online-Vertrag ohne Grund widerrufen

Kann ein Verbraucher einen Kaufvertrag mit einem Online-Händler einfach so widerrufen oder bedarf es eines Grundes? Mit einer solchen Frage hatte sich der Bundesgerichtshof auseinandergesetzt. Der Sachverhalt stellte sich in etwa wie folgt dar: Der Onlinehändler bot Matratzen zu einer „Tiefpreisgarantie“ an. Ein Verbraucher kaufte daraufhin über das Internet zwei solcher Matratzen. Diese wurden auch geliefert und vom Käufer bezahlt. Der Käufer fand aber anderweitig ein etwas günstigeres Angebot für die Matratzen und teilte daraufhin dem Online-Händler mit, er würde den Online-Kaufvertrag nicht widerrufen, wenn er den Unterschiedsbetrag zurückerstatte. Hierzu kam es nicht, weshalb der Käufer den Vertrag fristgerecht widerrief und seinen gezahlten Kaufpreis letztlich im Klagewege zurückverlangte. Eine Rückerstattung des Kaufpreises lehnte der Online-Händler ab ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK